ALLE VERANSTALTUNGEN VERSCHOBEN !!

NEUE TERMINE UND ORTE NOCH NICHT FESTGELEGT !

 

Vortrag I
Christa Jasinski
_
THALUS VON ATHOS
BUCH 6:  ENTFALTUNG

BUCH 7:  WANDEL
Mittwoch, 25. März 2020, 19 – 22 Uhr
Rasthaus Zum Dokl
Hofstätten 113
A-8200 Gleisdorf

 

Vortrag II – Einführung zum Seminar!
Simon Below
MENSCH SEIN!
UNSERE EIGENSCHAFTEN UND FÄHIGKEITEN – WO STEHEN WIR HEUTE UND WIE KOMMEN WIR IN UNSERE KRAFT – FÜR UNS UND UNSERE KINDER.

Donnerstag, 26. März 2020, 19 – 22 Uhr
Rasthaus Zum Dokl
Hofstätten 113
A-8200 Gleisdorf


Vortrag III

Christa Jasinski
THALUS VON ATHOS
BUCH 8:
  SEELENENTSCHEIDUNG
BUCH 9:  HÜTER UND SCHÖPFER
Freitag, 27. März 2020, 19 – 22 Uhr
Rasthaus Zum Dokl
Hofstätten 113
A-8200 Gleisdorf

 

Wochenendseminar
Christa Jasinski & Simon Below
DER MENSCH IST SCHÖPFER!
Samstag, 28. bis Sonntag, 29. März 2020
Samstag:  10
– 18 Uhr
Sonntag:     9 – 16 Uhr
Mehrzweckraum Kornberg/Bergl 61
A-8333 Riegersburg

 

Vortrags-Preise:

1 Vortrag:
VVK:                     €     20,00
Abendkassa:    €     23,00

Kombi Vortrag I, II und III:
VVK:                     €     55,00
Abendkassa:    €     64,00

 

VVK-Preis inkl. VVK-Gebühren
VVK bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen
Ticket-Hotline:  +43 (0)1 96096

ONLINEBUCHUNG – Vortrag I
ONLINEBUCHUNG – Vortrag II
ONLINEBUCHUNG – Vortrag III
ONLINEBUCHUNG – Kombi Vortrag I, II + III

 

Freie Platzwahl

 

Seminarbeitrag:                                                            €    219,00  
Seminarbeitrag mit Kombi Vortrag I, II und III:    €    255,00  

 

Anmeldung zum Seminar:  HIER

Mitzubringen:
Hausschuhe, bequeme Kleidung

 

Info:  
+43 (0)664 3720024
grenzwissen@glueckswochen.at

 

 

Inhalt Vortrag I:

•    Was ist Zeit wirklich? Das Thema Zeit und Raum nimmt in diesem Buch einen größeren Raum ein.

•    Wie findet interstellares Reisen statt?

•    Wir sind die Helden der Zeit, die Vorreiter, die den Menschen lehren, wie sie wieder Schöpfer werden.

•    Ego heißt im Urwort “Ich”. In der Physis ist es das gesunde Ego, das Leben und Überleben in Frieden und Gottesverbundenheit ausmacht.

•    Ist Jesus am Kreuz gestorben? Was ist der Gral Christi? Was hat es mit den biblischen 144.000 Gerechten auf sich?

•    Woher stammen die unterschiedlichen Blutgruppen auf der Erde?

•    Wie gehen wir mit Problemen um, ohne aus unserer Mitte zu kommen?

•    Was sind Orbs?

•    Genussfähigkeit und Liebe sind Geschwister Gottes. Harkon, ein Vril, sagt dazu: “Es genügt zu erkennen, ein geistseelisches Menschenwesen in einem physischen Körper zu sein, um das Physische im All in seinen Spektralmomenten auskosten zu dürfen.

 

 

Inhalt Vortrag II:

In seinem Vortrag richtet Simon Below den Blick zunächst auf die Fähigkeiten und Eigenschaften, welche uns als Menschen definieren, also jene, die uns von anderen Lebewesen auf diesem Planeten unterscheiden. Er erklärt die Entstehung dieser Fähigkeiten und Eigenschaften und richtet dann seinen Blick auf die heutige Realität, um Fazit zu ziehen, was davon uns und vor allem unseren Kindern in Zukunft davon übrigbleibt. Gleichzeitig zeigt er aber auch, wie einfach es ist, diese Fähigkeiten wie z.B. Kreativität, Empathie, Selbststeuerung etc. zu fördern, aufzubauen und in den Alltag zu integrieren.

Die wedische Lebensweise liegt hier im Augenmerk und wie versucht wird, die Menschheit immer weiter von ihren angeborenen Fähigkeiten zu entfernen. Diese ursprünglichen, bei wedisch lebenden Menschen immer vorhandenen Fähigkeiten, welche den Menschen als Ganzes ausmachen, sind gezielte Angriffspunkte anderer Mächte. Dies weist Simon nach und zeigt Möglichkeiten auf aus diesem Dilemma herauszukommen.

Anhand von verschiedenen Biografien (in denen sich die meisten Menschen wiederfinden können) erarbeitet er zusammen mit den Teilnehmern die Grundsätze menschlicher Entwicklung und schafft damit ein Bewusstsein für die Sensibilität, die benötigt wird, um Kinder in diese Welt zu begleiten. Gleichzeitig zeigt er aber auch Möglichkeiten auf, wie Erwachsene ihre eigene Biografie mit diesem Wissen beeinflussen können und wie sich Wege aus so manchem biografischen Dilemma finden lassen.

Dieser Abend wird eine Mischung aus theoretischen Inhalten
und praktischen Teilen.

 

 

Inhalt Vortrag III:

Alles ist im Wandel – wir wandeln uns und die Erde wandelt sich.
Viele Menschen sprechen von einem Aufstieg in die fünfte Dimension. Doch was bedeutet das überhaupt? Wie geht so etwas vor sich? Macht es etwa Plopp und alles ist anders?
Was bedeutet eine “Wedische Welt”?
Diese und andere Fragen werden in diesem Buch in den Gesprächen mit Innererde behandelt.

Der Mensch ist ein Gigant in göttlicher Natürlichkeit, und die Natur gibt uns dazu die Antworten auf allen Ebenen. Wir dürfen sie anfordern – einfach so! Das gesamte physische Leben ist eine Metapher Gottes, der wir alles entnehmen können, wonach uns ist. Und von dem Augenblick an, wo das Ich-Bin mit dem Urvertrauen eins ist, beginnt ein Wir im Du und im Ich-Sein zu wachsen. In all dem liegt die Eintrittskarte für eine gewandelte Erde innerhalb der 5. Dimension.
Wenn wir wieder erkennen, wer wir sind und woher wir kommen, erkennen wir gleichzeitig, dass wir Hüter unseres Planeten sind und als Schöpfer auf die Erde kamen.

In diesem Vortrag wird auf das Thema “Inkarnationen” eingegangen und auf die Bedeutung, die die Naturwesen einmal hatten und in Innererde immer noch haben! Sie sind unsere Helfer, und wir können uns ihrer Energien bedienen, sofern wir ihnen wieder diese Aufgabe übergeben!

 

 

 


Inhalt Wochenendseminar “Der Mensch ist Schöpfer!”:

Der beste Weg in seine Schöpferkraft zu kommen, ist es, in die Natur zu gehen!

Ein Seminar wie dieses kann immer nur der zweitbeste Weg sein – aber es ist ein guter Weg.

Das Ziel dieses Seminars ist es, die Programme zu erkennen, die uns daran hindern in unsere schöpferische Kraft zu kommen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie jeder Einzelne für sich diese Programme auflösen kann. Übungen zum Abbau dieser Programme werden aufgezeigt und durchgeführt.

Ein weiterer Baustein dieses Seminares wird sein, seine Stärken im Bereich der Nutzung von feinstofflichen Feldern zu erkennen. Telepathieübungen, Empathieübungen, schöpferisches Denken und das Empfangen von Informationen aus den uns zur Verfügung stehenden Feldern werden einen großen Raum einnehmen.


Programm:

Samstag:
•    Menschliche Muster und psychische Hintergründe
•    Eigene Muster und Bedürfnisse erkennen
•    Übungen zur Auflösung von Mustern und Programmen
•    Kreatives Denken, Intuition und Telepathie

Sonntag:
•    Telepathieübungen
•    Kreativität, was ist das?
•    Wir philosophieren und nehmen uns dabei gegenseitig wahr.
•    Behindernde Emotionen
•    Eigene Strategien entwickeln zum Umgang mit behindernden Emotionen


Gemeinsames Mittagessen im Gasthof Lasslwirt, A-8333 Riegersburg
Samstag von 13 – 14.30 Uhr
Sonntag von 12 – 13.30 Uhr

Nächtigungsmöglichkeiten in der Region Riegersburg:  HIER

 

 

CHRISTA JASINSKI, Autorin und Herausgeberin der Zeitschrift GartenWEden bezeichnet sich als Freigeist, „Kätzer“ (bitte diese Schreibweise nutzen!), bzw. Nachfolgerin katharischen Gedankengutes.
Sie war von Kind an offensiv mit den geistigen Feldern verbunden und ging davon aus, dass das etwas ganz Normales sei. Dass dem nicht so ist, bekam sie erst viel später mit. Seitdem ist es ihr ein Bestreben, den Menschen aufzuzeigen, zu was sie in Wirklichkeit fähig sind, wenn sie sich für ihre Fähigkeiten öffnen.  www.grashuette.net

 

 

SIMON BELOW wurde 1978 geboren. Nach seinem klassischen, schulischen Werdegang hat er nach dem Gymnasium zunächst eine Ausbildung im Maschinenbau gemacht und in verschiedenen Positionen in der Entwicklung und im Vertrieb gearbeitet. Nach seinem letzten Angestelltenverhältnis als Filialleiter in einem Bio-Supermarkt mit Reformhaus ging er für 4 Jahre nach Russland in die Region Krasnodar, um sich und seiner Familie einen Familienlandsitz in einer Siedlung zu ermöglichen. Von dort aus ging es weiter nach Andalusien, um den Umgang mit Pferden zu lernen.

Zurück in Deutschland war klar, dass eine berufliche Veränderung stattfinden musste, und so entschied er sich, junge Menschen zu betreuen zunächst im Rahmen von Reiseprojekten in der Einzelbetreuung für maximal 12 Wochen. Mit Aufnahme des Studiums der Pädagogik weitete er dies auf die Betreuung in seinem Haus aus. Diese 1:1 Betreuungen waren intensiv und bedeuteten eine 24-stündige Verfügbarkeit für Kinder und Jugendliche. Als Nachwuchs unterwegs war, wurde klar, dass er dies nicht in der Form weiter machen konnte, und so wechselte Simon von der stationären Betreuung daheim in die ambulante Betreuung und betreute dort über Jahre hinweg Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern im Rahmen von Familienhilfe, Erziehungs-Beistandschaften und Integrationshilfen.

Auch dies waren intensive Jahre, die zu dem Schluss führten, dass das System, in dem wir leben, nicht geeignet ist, Kinder vernünftig zu betreuen. Es reifte die Idee zu seinem Buch „Das kinderfressende System“. Mit Erscheinen des Buches begann Simon dann Vorträge und Seminare zu verschiedenen Themen im Bereich Menschliche Entwicklung zu halten.  www.simonbelow.de

 

 

THALUS VON ATHOS – BUCH 1 + 2

Videos zu den beiden Vorträgen mit Christa Jasinski
bei GRENZWISSEN AKTUELL im Oktober 2016

 

Vortrag I:  THALUS VON ATHOS –
BUCH 1:  DIE OFFENBARUNG

 

 

 

Vortrag II:  THALUS VON ATHOS – BUCH 2:  DAS PORTAL